In fünf Schritten zur Arbeitgebermarke

Sie müssen kein Markenexperte sein, um eine Arbeitgebermarke aufzubauen. In fünf einfachen Schritten sind  Mittelständler für die kontinuierliche, erfolgreiche Arbeitgeberkommunikation gerüstet und können Recruiting-Erfolge einfahren. Die Unterstützung durch Kommunikationsexperten kann im Employer-Branding-Prozess hilfreich sein, denn sie haben von außen einen nüchternen Blick auf Ihr Unternehmen. So können sie zum Beispiel Ihre Stärken und Schwächen als Arbeitgeber objektiver analysieren.

 

  • Schritt 2: Bewerbererwartungen

    Bewerbererwartungen

    Untersuchen Sie die Bedürfnisse Ihrer Bewerber. Deren Erwartungen sollten sich in Ihrer Arbeitgebermarke wiederfinden.

    Kenne Sie Ihre Wunschkandidaten
  • Schritt 3: Die Arbeitgebermarke

    Arbeitgebermarke

    Der entscheidende Schritt in Richtung Arbeitgebermarke: Entwickeln Sie eine genaue Definition davon, wer Sie als Arbeitgeber sind.

    Definieren Sie Ihre Arbeitgebermarke
PDF-Version Druckversion   Bei Twitter empfehlen Bei Facebook empfehlen Bei Del.icio.us empfehlen 
nach oben